Du befindest Dich hier: Startseite / Hexen hexen: Feministisches Erlebniswochenende zum Thema „Hexen“ im Harz

Hexen hexen: Weiblichkeit, weibliche Macht, Frauenfeindlichkeit, Feminismus und Antifeminismus gestern und heute

Der Harz mit dem Brocken (auch Blocksberg genannt) war ein zentraler Ort in der Verknüpfung von Hexenverfolgung und Teufelsglauben im späten Mittelalter bis in die Neuzeit hinein. Über die Jahrhunderte waren und sind unterschiedliche Vorstellungen und Bewertungen mit dem Begriff der Hexe verbunden. Gemeinsam ist ihnen, dass unter einer Hexe eine mit besonderen, magischen Fähigkeiten ausgestattete weibliche Person verstanden wird.

Der Begriff der Hexe hat im Zeitverlauf verschiedene Wandlungen in den damit verbundenen Zuschreibungen erfahren. Von der Wahrnehmung als heilkundliche Person, als Wissens- und Kultträgerin über die „Dämonisierung“ durch das Christentum bis hin zur heutigen Sicht. Heute sind Hexen in Kinderbüchern, in der feministischen Literatur und auch teilweise als Ausdruck der Weiblichkeit und der Zusammengehörigkeit in der Frauenbewegung vertreten.

Doch angesichts der Anfeindungen, die Frauen, die heutzutage in der Öffentlichkeit stehen, durch Hatespeech und in sozialen Medien erfahren, stellt sich die Frage, ob „Hexenverfolgungen“ und ihre Motive in unserer patriarchalischen Gesellschaft noch immer fortbestehen.

Im Harz, am Ort des sagenumwobenen Hexenkults und vieler Hexenverbrennungen, wollen wir uns dem Thema aus weiblicher Sicht nähern: Weiblichkeit, weibliche Macht, Frauenfeindlichkeit, Feminismus und Antifeminismus gestern und heute.

Zielgruppe: Interessierte Frauen zwischen 16 und 113 Jahren

Mindestteilnehmerinnenzahl: 15, maximal: 35 Teilnehmerinnen

Termin: 23.-25. September 2022; ein Wochenende von Freitag Mittag bis Sonntag Nachmittag. 

Tagungsleitung: Carmen Cordiviola

Tagungssprache: Deutsch

Tagungsnummer: wird noch vergeben

Download Tagungsprogramm: Tagungsprogramm_Hexen_hexen

Anmeldung und weitere Informationen:
Telefon: +49(0)5582-944-0
E-Mail: rezeption@sonnenberg-international.de