Du befindest Dich hier: Startseite / Showcase Klimawandel am Beispiel des Harzes

Showcase Klimawandel: Deutscher Wald – am Beispiel des Harzes

Als Bildungsurlaub anerkannt

Gerade im Harz ist der Klimawandel besonders spürbar und mit eigenen Augen zu erkennen. Die Vegetation im Mittelgebirgsklima ist verletzlich, gerade aufgrund der verbreiteten Fichtenmonokulturen. Durch die extreme Trockenheit der vergangenen Jahre wurde einerseits der Baumbestand erheblich geschädigt. Die Borkenkäferpopulationen vervielfachten sich und trugen somit zu weiterem großflächigen Waldsterben bei. Nicht nur ist der Nationalpark Harz betroffen, sondern auch die kommerzielle Forstwirtschaft sowie die Niedersächsischen Landesforsten.

Die Harzer Talsperren leeren sich immer öfter und diese Situation gefährdet perspektivisch die Wasserversorgung eines großen Teils Niedersachsens. Die Trockenheit in allen Jahreszeiten belastet alle gesellschaftlichen und ökonomischen Bereiche im ohnehin strukturschwachen Harz. Weder ist Skitourismus im Winter noch möglich, noch nützen die Aufnahmen von kahlen Waldflächen dem Fremdenverkehr im Sommer.

Zu unserer Veranstaltung Showcase Klimawandel: Deutscher Wald – am Beispiel des Harzes werden wir den Klimawandel vor Ort betrachten und mit vielen Akteuren sprechen. Auch durch größere Exkursionen und interaktive Führungen diskutieren wir dazu und wie der Klimawandel das Ökosystem belastet und somit auch sämtliche Grundlagen menschlichen (Zusammen)-lebens zerstört.

Termin:

Beginn: 12. September 2022
Ende: 16. September 2022

Zielgruppe: Erwachsene, Arbeitnehmer:innen, Natur-, Politik- und Umweltinteressierte

Tagungssprache: Deutsch

Tagungsleitung: Jonathan Utsch, Bildungsreferent, Internationales Haus Sonnenberg

Referent:innen:

folgen

 

Weitere Informationen und das Tagungsprogramm folgen.

 

Die Veranstaltung ist als Bildungsurlaub in Niedersachsen anerkannt und kann auf Nachfrage auch in anderen Bundesländern beantragt werden.

 

Partner

 

Anmeldung und weitere Informationen
Telefon: +49(0)5582-944-0
E-Mail: rezeption@sonnenberg-international.de